Vitamin D:  Anwendungsgebiete

Vitamin D: Anwendungsgebiete

Die Einnahme von Vitamin D bzw. Vitamin D3 (Colecalciferol) kann in vielen Fällen angezeigt sein. Das gilt zum Beispiel bei der Vorbeugung eines Risikos eines Vitamin-D-Mangels und bei der begleitenden Therapie der Osteoporose oder der Vorbeugung der Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter). Hier hat sich Vitamin D bewährt – schon 1000 I.E. pro Tag genügen in den meisten Fällen. Dies entspricht einer kleinen Tablette VIGANTOL® 1000 I.E..

Vitamin D bei Osteoporose

Vitamin D bei Osteoporose

Im Rahmen der Empfehlungen zur Begleittherapie der Osteoporose ist Vitamin D ein fester Bestandteil. So haben Untersuchungen gezeigt, dass Colecalciferol das Risiko für Knochenbrüche mindern kann. Denn Vitamin D kann das Sturzrisiko vermindern. Darüber hinaus unterstützt Vitamin D die Einlagerung von Kalzium in den Knochen. Mehr erfahren

Vitamin D zur Rachitisprophylaxe

Vitamin D zur Rachitisprophylaxe

Bei Säuglingen werden routinemäßig Vitamin-D-Tabletten zur Vorbeugung der Vitamin-D-Mangelkrankheit Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter) verordnet. Mehr erfahren

Weitere Anwendungsgebiete

Weitere Anwendungsgebiete

Die Einnahme von Vitamin D bzw. Vitamin D3 (Colecalciferol) kann in vielen Fällen angebracht sein. Das gilt zum Beispiel bei der Vorbeugung eines Risikos eines Vitamin-D-Mangels und bei der begleitenden Therapie der Osteoporose oder der Vorbeugung der Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter). Lesen Sie hier mehr über weitere Anwendungsgebiete von Vitamin D. Mehr erfahren